Joghurt-Mohn-Kuchen {Mohn / Joghurt / Zitrone}*

ZfK_Joghurt_Mohn_Kuchen_01

Heute ist das Kuchenkind nicht im Kindergarten, und so verbringen wir einen entspannten Tag daheim. Das geht natürlich nicht, ohne zumindest eine kleine Weile in der Küche zu verbringen und zumindest ein Gebäck zu zaubern. Das Kuchenkind ist voller Begeisterung dabei und zu zweit geht alles noch schneller. Gut, denn dann bleibt anschließend noch genug Zeit zum Spielen! :-)

ZfK_Joghurt_Mohn_Kuchen_02

Kurz vor Weihnachten erreichte mich noch ein Paket - ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen: Söbbeke Pauls Bio-Molkerei hat mir vier Gläser ihrer Winterjoghurt-Sorten zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür! Eine der vier leckeren Wintersorten ist ein Bio-Joghurt "Mohn Vanille". Der Joghurt schmeckt herrlich frisch, leicht nussig nach Mohn, mit einer feinen Vanillenote. Den haben das Kuchenkind und ich gleich für einen winterlichen Joghurtkuchen verwendet. In den Teig haben wir zusätzlich zum "Winter Mohn Vanille Joghurt" den Saft und die Schale einer Zitrone gegeben. Schließlich haben wir den Kuchen noch mit einem Joghurtguss glasiert … und dann ganz schnell aufgegessen, denn er war sooo lecker. 


Zutaten für den Kuchen

  • 200g Butter
  • 180g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb und Saft von einer Zitrone
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Grieß
  • 2 TL gemahlener Mohn
  • 200g "Winter Mohn Vanille Joghurt" von Söbbeke 

Zutaten für die Glasur

Zubereitung  

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Eine Kastenform buttern und mit Mehl bestäuben. Ich lege zusätzlich einen Streifen Backpapier auf den Boden der Form, damit sich der Kuchen leichter aus der Form lösen lässt.

ZfK_Joghurt_Mohn_Kuchen_03

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und jeweils gründlich unterrühren. Abschließend Joghurt, Zitronenschale und -saft sowie die gut vermischten trockenen Zutaten nach und nach unterrühren. Den Teig in die Form geben und für ca. 40 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe ist empfehlenswert.

Den fertigen Kuchen einen Moment in der Form abkühlen lassen, aus der Form lösen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Aus Puderzucker, Joghurt und etwas Zitronensaft einen zähflüssigen Guss herstellen. Sollte der Guss zu fest oder zu flüssig sein, etwas mehr Joghurt oder Puderzucker hinzugeben. Den Kuchen damit glasieren und den Guss vollständig fest werden lassen. 

ZfK_Joghurt_Mohn_Kuchen_04

Macht es euch gemütlich und lasst euch von dem wunderbaren Duft verführen! Eine gute (Kuchen-)Zeit wünscht euch eure Tine

*Der Artikel enthält Produkthinweise, meine Meinung ist davon nicht beeinflusst.